Startschuss für neues Energiedepot

Kaiserslautern, 16.08.2019

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste hat die ZAK heute ihr Energiedepot feierlich in Betrieb genommen. Staatssekretär Dr. Thomas Griese vom rheinland-pfälzischen Umwelt- und Energieministerium unterstrich die große Bedeutung der Abfallwirtschaft in den Bemühungen eines nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutzes. Auch das neue Energiedepot soll helfen, Umweltbelastungen zu vermeiden. Die Restabfälle aus der Stadt und dem Landkreis Kaiserslautern sowie aus der Region können bedarfsgerecht balliert und gelagert werden. Somit können Fahrten in das Müllheizkraftwerk der GML in Ludwigshafen besser geplant und an den Bedürfnissen ausgerichtet werden. Den Startschuss der neuen Ballierungsanlage gaben (von links nach rechts): GML-Geschäftsführer Dr. Thomas Grommes, Landrat Ralf Leßmeister, Staatssekretär Dr. Thomas Griese, ZAK-Vorstand Jan Deubig, Bürgermeisterin und ZAK-Verwaltungsratsvorsitzende Beate Kimmel, SGD-Süd-Präsident Prof. Dr. Hannes Kopf.