ZAK: Neuer Zaun erleichtert die Beweidung

Kaiserslautern, 22. April 2018

Der beweidete Abschlussdamm des alten Deponieabschnittes im Eselsbachtal bildete im Spätsommer vergangenen Jahres eine herrliche Kulisse für den ersten Kapiteltaler Almabtrieb der ZAK – Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern. Seither hat sich auf dem Areal einiges getan. Um den Schafen zwischen Frühling und Herbst einen dauerhaften Aufenthalt auf dem knapp drei Hektar großen Areal zu gewährleisten, wurde ein 1.500 Meter langer Staketenzaun errichtet.

Noch im vergangenen Jahr wurden Teilbereiche jeweils mit einem mobilen Weidezaun abgesteckt. Der neue Kastanienzaun passt sich optisch hervorragend in das Landschaftsbild ein. Neben Türchen, die eine partielle Beweidung ermöglichen, wurden auch entsprechende Frischwasser-Tränken installiert. In wenigen Tagen werden mehr als 50 Schafe das saftige Grün beweiden. Dabei handelt es sich um eine Kreuzung aus Heidschnucken und Dorper. Die Herde ist ansonsten auf der Mehlinger Heide beheimatet.

Im Spätsommer, genauer gesamt am 26. August, wird es dann zu einer Neuauflage des Almabtriebs kommen. Die Vorbereitungen hierzu laufen nicht nur auf der grünen Weide.