Unwetter hinterlässt Spuren

Nicht nur im Stadtgebiet von Kaiserslautern hat der Starkregen am 11. Juni teils heftige Spuren hinterlassen.
Kaiserslautern, 12. Juni 2018

Auch im Kapiteltal kam es zu Überflutungen auf dem Betriebsgelände, Straßen, Wege, Kanäle und Pumpen wurden beschädigt. Auch die Deponie wurde in Mitleidenschaft gezogen. ZAK-Vorstand Jan Deubig rechnet mit einem Schaden „im hohen fünfstelligen bis niedrigen sechsstelligen Bereich“. Die eigene Wetterstation der ZAK hat Regenmengen von 76,4 Liter pro Quadratmeter gemessen.